Zeitbild Wissen: Kernenergie - Die Situation in Deutschland - page 12

12
Zeitbild Wissen
Der Aufbau eines
Kernkraftwerks
In einem Kernkraftwerk (KKW), auch als Atomkraftwerk
(AKW) bezeichnet, entsteht Wärme durch die kontrollierte
Kernspaltung von radioaktivem Uran-235. Diese Wärme
erhitzt Wasser, mit dem entstehenden Dampf wird eine
Turbine angetrieben, an der ein Generator angeschlossen ist.
Der Generator erzeugt schließlich elektrischen Strom.
Der Druckwasserreaktor (DWR)
ist weltweit die häufigste Bauform der Leicht-
wasserreaktoren. Der Betriebsdruck des Wassers ist mit bis
zu 150 bar so hoch gewählt, dass es bei der vorgesehenen
Temperatur nicht siedet. Dadurch erfolgt eine gleichmäßige
Benetzung der Brennstäbe und eine ausgeglichene
Wärmeverteilung. Druckwasserreaktoren verfügen über
drei Wasserkreisläufe.
Der Primärkreislauf nimmt die Wärme des Reaktors
auf und gibt sie an den Sekundärkreislauf ab. Dadurch
verdampft darin das Wasser; der Dampf treibt die Turbine
an. Der Kühlkreislauf kühlt den Dampf im Sekundärkreislauf
im Kondensator wieder zu Wasser. Der Vorteil: Die
Radioaktivität bleibt im Primärkreislauf, sie gelangt nicht in
die Turbine und den Kondensator.
Typen von Kernreaktoren
Es gibt weltweit verschiedene Reaktortypen.
Man unterscheidet sie danach, wie der Reaktorkern
gekühlt wird – entweder mit Wasser, Natrium
oder Heliumgas. In Deutschland gibt es nur
wassergekühlte Reaktoren, die sogenannten
Leichtwasserreaktoren. „Leichtes Wasser“ ist
dabei die Bezeichnung für gewöhnliches Wasser,
dessen Wasserstoffatome aus dem leichtesten
Wasserstoffisotop, aus Protium, bestehen. Das
Wasser umspült die Brennstäbe im Reaktorkern
und dient als Moderator* und zur Kühlung der
Brennstäbe. Leichtwasserreaktoren gibt es in zwei
unterschiedlichen Formen: Druckwasserreaktoren
und Siedewasserreaktoren. Von den neun
deutschen Kernkraftwerken in Betrieb gehören
sieben Anlagen zum Typ Druckwasserreaktor, zwei
Anlagen zum Typ Siedewasserreaktor.
*Der Moderator dient dazu, schnelle Neutronen abzubremsen,
um so die Kettenreaktion zu ermöglichen.
Reaktordruckbehälter
Hauptkühlmittelpumpe
Dampferzeuger
Sicherheitsbehälter
Brennelementlagerbecken
Turbinen-Hochdruckteil
Wasserabscheider und Zwischenüberhitzer
Turbinen-Niederdruckteil
Generator
Transformator
Kondensator
Vorwärmanlage
Speisewasserpumpe
Hauptkühlwasserpumpe
Kühlturm
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
Schemazeichnung eines
DrucKWAsserreaktors (DWR)
1
2
4
3
5
12
13
6
7
D r Aufbau eines Kernkraftwer
Nutzen Sie die Folie, um die einzelnen Bauteil
1...,2,3,4,5,6,7,8,9,10,11 13,14,15,16,17,18,19,20,21,22,...36
Powered by FlippingBook