Zeitbild Wissen: Kernenergie - Die Situation in Deutschland - page 4

4
Zeitbild Wissen
SAPPORO
AKITA
AOMORI
SENDAI
FUKUSHIMA
TOKIO
YOKOHAMA
OSAKA
HIROSHIMA
Die Reaktorkatastrophe
von Fukushima
Am Freitag, dem 11. März 2011, ereignete
sich ein gewaltiges Seebeben der Stärke
9,0 (Magnitude) vor der Ostküste Japans.
Ein Tsunami mit einer Wellenhöhe von
mehr als 14 m überrollte etwa eine Stunde
nach dem Beben, gegen 16:00 Uhr Ortszeit
(08:00 Uhr MEZ), die Küste, überflutete
die angrenzende Region und richtete schwere
Verwüstungen an. Beben und Tsunami
forderten Tausende von Menschenleben.
mit mehr als 10 m Wellenhöhe an der japanischen
Küste und auch am Küstenabschnitt von
Fukushima auftreten können. Der Schutzwall vor
dem Kraftwerk war aber nur 5,7 m hoch. Die Welle
vom 11. März erreichte an diesem Küstenabschnitt
eine Höhe von etwa 13 m, überflutete die Anlage
und verursachte dabei schwere Zerstörungen
am Kernkraftwerk. Besonders folgenschwer war
der Ausfall der Notstromversorgung mit den
Dieselgeneratoren und elektrischen Einrichtungen
in den Kellerräumen der Maschinenhäuser und
damit der Stromversorgung der Notkühlsysteme.
Die Anlagen und Räume waren nicht gegen
einen solchen Wassereinbruch geschützt, obwohl
japanische Sicherheitsexperten in den letzten
Jahren immer wieder auf diesen gravierenden
Sicherheitsmangel hingewiesen hatten.
Im unmittelbaren Einwirkungsbereich dieser
Naturkatastrophe befinden sich vier Kernkraft-
werksstandorte. Während sich die Schäden an
drei Standorten in Grenzen hielten, verursachte
der Tsunami am Standort Fukushima Daiichi
folgenschwere Zerstörungen. In drei Blöcken
des Kernkraftwerks kam es dabei zu einer Kern-
schmelze und zu Wasserstoffexplosionen.
Dabei wurden auch radioaktive Stoffe in die
Umgebung freigesetzt. Diese Ereignisse wurden
auf der internationalen INES-Skala in die höchste
Kategorie 7 als „katastrophaler Unfall“ eingestuft.
Vermeidbare Tragödie
Das Kraftwerk Fukushima Daiichi umfasst
sechs Reaktorblöcke und liegt unmittelbar an der
Pazifikküste. Bekannt ist, dass große Tsunamis
1,2,3 5,6,7,8,9,10,11,12,13,14,...36
Powered by FlippingBook