Informationen zu Fukushima

Am 11. März 2011 ereignete sich mit einem Seebeben der Stärke 9,0 und einer dadurch ausgelösten Serie von Tsunamis an der Nordostküste Japans eine verheerende Naturkatastrophe. Auch Kernkraftwerksstandorte in dieser Region waren betroffen; am schwerwiegendsten der Standort Fukushima Daiichi, 250 km nördlich von Tokio.

 

Publikationen und Dokumente des DAtF:

Artikel aus der atw - Internationale Zeitschrift für Kernenergie

Weitere Artikel, Berichte und Dokumente:

International Atomic Energy Agency (IAEA)

Fukushima Daiichi Status Updates

März 2017

Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) gGmbH

Fukushima: Stand der Arbeiten am Standort im März 2017

März 2017

Tokyo Electric Power Company (TEPCO)

Fukushima Daiichi nuclear power station Live camera

Live

Tokyo Electric Power Company (TEPCO)

Current situation of Fukushima Daiichi and Daini nuclear power station

wird laufend aktualisiert

Ministry of Economy, Trade and Industry (METI)

Mid-and-long-Term Roadmap towards the Decommissioning of Fukushima Daiichi Nuclear Power Units 1-4, TEPCO

wird laufend aktualisiert

European Nuclear Safety Regulators Group (ENSREG)

National Stress Tests of EU Member States

wird laufend aktualisiert

Nuclear Energy Agency (NEA) der OECD

Actions taken by regulatory bodies following the Fukushima Daiichi nuclear accident

wird laufend aktualisiert

Eidgenössisches Nuklearsicherheitsinspektorat (ENSI)

Themenseite Fukushima

wird laufend aktualisiert

Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) mbH

Fukushima Daiichi 11. März 2011 - Unfallablauf, radiologische Folgen

März 2016

Nuclear Energy Agency (NEA) der OECD

Five Years after the Fukushima Daiichi Accident

Februar 2016

International Atomic Energy Agency (IAEA)

The Fukushima Daiichi Accident - Report by the Director General

August 2015

International Atomic Energy Agency (IAEA)

International peer review mission on mid-and-long-term roadmap towards the decommissioning of Tepco's Fukushima Daiichi nuclear power stations units 1-4 (Third mission) - Mission Report

Mai 2015

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU)

Nationaler Aktionsplan zur Umsetzung Fukushima-relevanter Erkenntnisse für die deutschen Kernkraftwerke

Dezember 2014

United Nations Scientific Committee on the Effects of Atomic Radiation (UNSCEAR)

UNSCEAR 2013 Report: Levels and effects of radiation exposure due to the nuclear accident after the 2011 great east-Japan earthquake and tsunami

April 2014

Tokyo Electric Power Company (TEPCO)

Evaluation of the situation of cores and containment vessels of Fukushima Daiichi Nuclear Power Station Units-1 to 3 and examination into unsolved issues in the accident progression

Dezember 2013

World Health Organization (WHO)

WHO: Global report on Fukushima nuclear accident details health risks

Health risk assessment from the nuclear accident after the 2011 Great East Japan earthquake and tsunami, based on a preliminary dose estimation

Februar 2013

The National Diet of Japan

The official report of „The Fukushima Nuclear Accident Independent Investigation Commission“

Juli 2012

Linnemann, Th.; Mohrbach, L.

Konsequenzen für die Aufräumarbeiten nach Seebeben und Tsunami in Japan im März 2011

April 2012

AREVA NP GmbH

Kernenergie nach Fukushima: Lehren und Konsequenzen

März 2012

Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Erdbeben/Tsunami in Japan - Folgen für die nuklearen Anlagen in Fukushima

März 2012

World Energy Council (WEC)

World Energy Perspective: Nuclear Energy One Year After Fukushima

März 2012

Linnemann, Th.; Mohrbach, L.

The Accident at Fukushima Daiichi

Januar 2012

Kuczera, B.; Mohrbach, L.; Tromm, W.; Knebel, J.

Fukushima auch in Deutschland?

In: Spektrum der Wissenschaft, August 2011

Kepplinger, H.M.

Risikobewertung unter Medieneinfluss

Mai 2011

Reaktor-Sicherheitskomission (RSK)

Anlagenspezifische Sicherheitsüberprüfung (RSK-SÜ) deutscher Kernkraftwerke unter Berücksichtigung der Ereignisse in Fukushima-I (Japan)

Mai 2011 (437. RSK-Sitzung)

VGB Powertech e.V.

Deutsche Kernkraftwerke bieten große Reserven in Auslegung und Technik - Unfall in Fukushima ist Folge unzureichender Tsunami-Auslegung

Mai 2011

Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, empfehlen Sie uns doch weiter:


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen