Endlagerkommission vor dem Ziel – Grundlage für eine erfolgreiche Standortsuche?

Energie im Dialog
16. März 2016, Atrium der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, Berlin

Die Kommission „Lagerung hoch radioaktiver Abfallstoffe“ wird ihren Abschlussbericht Mitte 2016 an Bundestag, Bundesrat und Bundesregierung übergeben. Darin werden unter anderem wissenschaftlich-technische und gesellschaftliche Empfehlungen für die Suche nach einem Endlager für hochradioaktive Abfälle in Deutschland dargelegt. Die verbleibende Zeit soll genutzt werden, um den Berichtsentwurf intensiv insbesondere auch mit der Öffentlichkeit zu diskutieren. Das DAtF hat Ergebnisse, Meilensteine und offene Fragen im Rahmen seiner Veranstaltungsreihe „Energie im Dialog“ erörtert. Darüber diskutierte Dr. Ralf Güldner, Präsident DAtF, mit

  • Prof. Dr. Gerd Jäger | RWE AG, Mitglied der Endlagerkommission
  • Sylvia Kotting-Uhl MdB | Sprecherin für Atompolitik, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN-Bundestagsfraktion, Mitglied der Endlagerkommission
  • Dr. Peter Matuschek | forsa Politik- und Sozialforschung GmbH, Büro Berlin

Mit seiner Veranstaltungsreihe „Energie im Dialog“ bietet das DAtF Entscheidungsträgern und Experten aus Politik, Wirtschaft, Industrie und Wissenschaft ein Forum, sich offen und sachlich über aktuelle Themen rund um die Kernenergie und Kerntechnik auszutauschen.

 
 

Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, empfehlen Sie uns doch weiter: