Kerntechnische Hilfe für Japan angelaufen

Berlin, 20.03.2011

Nachdem die japanische Betreiberfirma TEPCO international und auch Deutschland um technische Hilfe gebeten hat, ist seitens der deutschen Kernkraftwerksbetreiber und der deutschen Nuklearindustrie umgehend eine umfangreiche Hilfsaktion angelaufen. Bereits am Montag, dem 21. März 2011, werden ab Frankfurt die ersten 20 Paletten mit nachgefragten Hilfsgütern, wie z.B. Spezialfiltern, Masken und Dosimetern, nach Japan geflogen. Die Unterstützung mit weiterem kerntechnischen Spezialequipment wurde zugesagt.

Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, empfehlen Sie uns doch weiter:


Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen