• kernenergie.de
  • kernenergie.de
  • kernenergie.de
  • kernenergie.de

Fukushima zwei Jahre nach dem Tsunami – Konsequenzen weltweit

L. Mohrbach

Die Zerstörung von 4 Blöcken des Kernkraftwerks Fukushima-Daiichi durch den Tsunami vom 11. März 2011 hat zu erheblichen Auswirkungen auf die Energiepolitik in Deutschland geführt.

Umfangreiche Sicherheitsüberprüfungen der Kernkraftwerke in aller Welt haben inzwischen ergeben, dass nirgendwo außerhalb Japans aufgrund von eventuell vergleichbaren Auslegungsdefiziten wie in Fukushima-Daiichi Anlagen vom Netz genommen werden mussten (auch nicht vorübergehend). Während Deutschland als einziges Land der Welt Anlagen stillgelegt und einen kurzfristigen Ausstieg beschlossen hat, werden in allen anderen 30 Ländern der Welt, in denen Kernenergie eingesetzt wird, die Anlagen bis zum technischen Lebensdauerende von mindestens 40, in den meisten Fällen sogar 60 Jahren weiter betrieben. Darüber hinaus werden die allermeisten durch Neubauten ersetzt bzw. ausgebaut. Mindestens 7 weitere Länder haben beschlossen, in die Kernenergie einzusteigen.

Trotz der Kernschmelze von 3 Reaktoren und einer Freisetzung von radioaktiven Stoffen in der Größenordnung von 1/10 der beim Tschernobyl-Unfall 1986 freigesetzten Menge, waren in Japan keine strahlenbedingten Akutschäden zu verzeichnen. Mit hoher Wahrscheinlichkeit werden auch keine strahlenbedingten Spätschäden auftreten. Allerdings sind zusätzliche Folgen für die Gesundheit der Betroffenen infolge der Tsunami- und strahlenschutzbedingten Umsiedlungen zu verzeichnen.

Der volkswirtschaftliche Schaden durch den Ausstieg aus der Kernenergie in Deutschland wird nach vorsichtigen Schätzungen vergleichbar sein mit dem Schaden durch Fukushima in Japan.


Diesen Artikel...

Google+ aktivieren
Twitter aktivieren
 

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält a Artikel

Zwischensumme: t
zzgl. Versandkosten: t
Endsumme: t

AMNT 2017

AMNT 2017
 

Mehr Infos

Kernkraftwerke - Zahlen und Fakten
Physik und Technik - Wissen für jedes Alter
 
 




  • Zum Seitenanfang
  • Drucken