• kernenergie.de
  • kernenergie.de
  • kernenergie.de
  • kernenergie.de

8 - Der stv. Kommandant der Werkfeuerwehr

April 2009


Helmut Steinmeier ist stellvertretender Kommandant der Werkfeuerwehr im Kernkraftwerk Isar. Seine Ausbildung absolvierte er bei den Berufsfeuerwehren München und Kassel.
Helmut Steinmeier ist stellvertretender Kommandant der Werkfeuerwehr im Kernkraftwerk Isar. Seine Ausbildung absolvierte er bei den Berufsfeuerwehren München und Kassel.

ISAR. Montagmorgen, 7:30 Uhr im Einsatzleiterbüro. Helmut Steinmeier beugt sich über das Schichtbuch. Wie üblich beginnt für den 48-jährigen stellvertretenden Kommandanten der Werkfeuerwehr auch diese Arbeitswoche mit einem Blick in die Aufzeichnungen der Kollegen, die Auskunft geben über die Ereignisse der zurückliegenden Schicht. Schnell überblickt er, dass es am Wochenende keine relevanten Vorkommnisse im Kernkraftwerk Isar gegeben hat. Das Schichtbuch vermerkt lediglich eine kleine Undichtigkeit an einer Löschanlage, die bei der routinemäßigen Überprüfung entdeckt und beseitigt wurde.

Seit 18 Jahren ist der Vater von drei Kindern in dieser verantwortungsvollen Funktion tätig. Im Gegensatz zu seinem nebenberuflichen Engagement bei der Freiwilligen Feuerwehr sind Blaulichtfahrten im Kernkraftwerk die absolute Ausnahme, wie Helmut Steinmeier aufklärt, während er von der morgendlichen Teambesprechung zu einer Schulung des Kraftwerkpersonals eilt. "Bei der Werkfeuerwehr ist vorbeugender Brandschutz das oberste Ziel." Auf dem Rückweg vom Mittagessen im Betriebsrestaurant zum Arbeitsplatz piepst plötzlich sein Rufempfänger. Feueralarm in der Lagerhalle. Der diensthabende Einsatzleiter hat bereits das Tor des Feuerwehrgerätehauses geöffnet und den Motor des Löschfahrzeuges gestartet. Zügig fahren sie zur Lagerhalle, um den Grund des Alarmes zu erkunden. Entwarnung. Zum Glück. Ein Mitarbeiter des Lagers winkt ihnen bereits entgegen. Ein geplatzter Staubsaugerbeutel hatte einen so genannten "Täuschungsalarm" ausgelöst. Entspannt kehren die Männer zurück. "Gut, dass man sich im Falle eines Falles auf hervorragend ausgebildete Kollegen verlassen kann, die in vielen Übungen auf verschiedenste Einsatzszenarien vorbereitet wurden", findet Helmut Steinmeier.

Für den Rest des Tages steht Büroarbeit auf dem Programm, Dienst- und Urlaubspläne müssen erstellt werden; da ist Feingefühl gefragt, um alle Wünsche zu berücksichtigen. "Zufriedene Kollegen sind die Basis für ein kollegiales Miteinander", weiß der Kommandant. Kurz vor Feierabend führt der Weg wieder in das Einsatzleiterbüro, wo inzwischen die Spätschicht ihren Dienst angetreten hat. Mit einer Mischung aus geplanten Arbeiten und neuen Herausforderungen ist auch dieser Arbeitstag für Helmut Steinmeier wie im Fluge vergangen.


Diesen Artikel...

Google+ aktivieren
Twitter aktivieren
 

Warenkorb

Ihr Warenkorb enthält a Artikel

Zwischensumme: t
zzgl. Versandkosten: t
Endsumme: t

45. Jahrestagung Kerntechnik

Fullscreen Video
Frankfurt, 6.-8. Mai 2014
mehr


Mehr Infos

Kernkraftwerke - Zahlen und Fakten
Physik und Technik - Wissen für jedes Alter
 
 




  • Zum Seitenanfang
  • Drucken