Groß-Demonstration in Bonn: Pro Kernenergie

Berlin, 09.03.1999

Mit großem Verständnis hat das Deutsche Atomforum auf die heute in Bonn stattfindende Demonstration für den Erhalt der Arbeitsplätze in der Energiebranche und für die Weiternutzung der Kernenergie reagiert.

Es wird höchste Zeit, dass dem Herumexperimentieren rot-grüner Laien-Strategen mit unserer sicheren und zuverlässigen Energieversorgung Einhalt geboten wird. Wenn ein Drittel der Stromversorgung - und das auch noch im Grundlastbereich - willkürlich abgeschaltet werden soll, betrifft das jeden in diesem Land. Das bedeutet den Verlust von Zehntausenden von Arbeitsplätzen, eine immense Umweltbelastung durch vermehrt verbrannte fossile Rohstoffe und voraussichtlich zunehmende Atomstromimporte aus dem Ausland.

Dr. Wilfried Steuer, der Präsident des Deutschen Atomforums, dankt ausdrücklich den Mitarbeitern, die heute in Bonn auf dieses Problem aufmerksam gemacht haben. Denn bei einem Kernenergieausstieg würde Deutschland schweren Schaden nehmen.

Wenn Ihnen diese Seite gefallen hat, empfehlen Sie uns doch weiter: